Posted on 01-08-2012
Filed Under (Handball, Kram zur Seite, Musik) by Urius

Zunächst einmal möchte ich das Rätsel vom letzten Eintrag auflösen: Alles was der Nebel mithilfe irgendwelcher technischen Spitzfindigkeiten herausgefunden hat, war tatsächlich richtig. Da hätten wir also die beiden Alben von Jawbreaker, eines von Red City Radio, eins von The Movielife und das der Swellers. Das letzte, nicht erkannte Album ist natürlich Twelve Towns von Into It. Over It.

Da der Post vom Nebel aber laut Comment-Zeitrechnung erst am Montag eingegangen ist, war er zu spät für den Einsendeschluss, weshalb folgerichtig der Pistolen-Ede gewonnen hat. Applaus, Applaus! Den Gewinn werde ich dir bei nächster Gelegenheit übergeben.

Spitze! Alles bis zu diesem Punkt hatte ich schon ewige Zeit hier als Draft gespeichert, weshalb ich es nicht noch einmal schreiben musste. Was heute nicht alles möglich ist. Ich komme nämlich gerade vom ersten Training nach der Sommerpause und noch tut mir nichts übermäßig weh. Das ist ja schon ein kleiner Erfolg, man wird ja auch nicht jünger. Und beim Thema Ballsport gibt es natürlich ein ganz wichtiges Stichwort: Fan & Friends-Day! Der findet ja bekanntlich am 25. August statt, also schon relativ bald. Wie ich finde ein optimaler Termin im Rahmen der Kerbevorbereitung, trainiert er doch die beiden wichtigsten Abläufe des Flunkyballs genauso wie das für eine angemesse “On-Time” entscheidende Ausharren an einem Ort.

Heute ist übrigens der Rest meiner Handwritten-Preorder angekommen (Shirt und LP), das Poster war ja schon vor ein paar Tagen da. Jetzt kann ich mir das Teil mal in aller Ruhe zu Gemüte führen. Die Tickets für Frankfurt sind übrigens auch schon da und mittlerweile ist sogar wieder eins frei, weil Captain Girse einen auf Teichlampe macht. Mo?


I’m the only guy in Top Gun she ever dated

(3) Comments    Read More   
Posted on 18-02-2011
Filed Under (Handball, Kurioses) by Urius

Abgesehen von den gebrochenen Herzen trifft momentan alles zu (Ihr [vor allem Thorti] werdet mir nachsehen, dass ich das zerbrochene Glas aus Platzgründen weggelassen habe). Essen und Geld kann man ja sowieso nie genug haben, aber seit ungefähr drei Stunden habe ich Gewissheit – Meine Nase ist gebrochen! Nach langer Verletzungspause (und damit meine ich Pause von Verletzungen) hat es mich wieder erwischt. Um meine Nase in Schutz zu nehmen, möchte ich erwähnen, dass wohl auch einige andere Körperteile gegen eine 100+ Kilo-Person – no offence – aufgegeben hätten.

Jedenfalls war das Ergebnis ziemlich deutlich. Während die Meinungen in der Halle noch weit auseinander gingen, die Nase und die Möglichkeit eines Bruches also quasi die gesamte Mannschaft polarisierte, war selbst mir nach einem kurzen Blick auf das Röntgenbild alles klar. Das Ding ist astrein durch! Morgen (Freitag) soll da schon was gerichtet werden, was wohl etwas unangenehm wird, aber so schief soll das ja nicht bleiben. Ich werde euch informieren, sobald es was neues gibt und bin mal gespannt, ob ich so eine lustige Hockeymaske bekomme.

Außerdem schiebe ich bei der Gelegenheit noch den Descent-Battlereport vom Mittwoch nach. Das wird dann eine Premiere also freut euch schonmal drauf. Once again why?


The rent is too damn high!

(4) Comments    Read More   
Posted on 05-09-2010
Filed Under (Aktionen, Handball, Recently Watched) by Urius

Jawoll, soeben ging der letzte Dellwo/Sänger-Tatort über die Mattscheibe und ich habe ihn natürlich wieder knallhart in Konferenzbetrachtung mit Oliver H.C. gesehen. Wie funktioniert eine solche Konferenzbetrachtung? Ganz einfach, beide Personen müssen den zu betrachtenden Film sehen, sich dabei aber in unterschiedlichen Räumen befinden und gleichzeitig noch in Rufweite bleiben. Diese Methode bringt mehrere Vorteile mit sich:

a) Man muss sich nicht dabei zusehen, wie man zusieht. Ein häufig unterschätzter Vorteil, denn viele machen Killefitz oder gar Kikifax während sie TV schauen und lenken dadurch vom Geschehen ab. Manchmal lustig, beim Tatort aber einfach unangebracht und daher out!

b) Neben der Aufmerksamkeit leidet oft auch das Urteilsvermögen unter der Anwesenheit anderer Hippen vor Ort. Bereits die kleinste Veränderung von Gestik oder Mimik kann Spannung vaporisieren oder etwas witzig erscheinen lassen, obwohl es das z.B. gar nicht ist. Durch die Konferenzbetrachtung entfällt dieser Faktor. Lediglich akustische Signale können Informationen über die fremde TV-Erfahrung übermitteln, weshalb nur an ausgewählten Passagen ein Austausch stattfinden kann. Schließlich hört man ja sonst nix, da man ja vor allem rufen muss, wobei ein sehr lautes Sprechen gemeint ist (lautes Lachen mit inbegriffen).

Mit Hilfe dieser Technik lassen sich die wirklichen Perlen aus dem Fruchtfleisch der Tatortmuschel ernten, die teilweise noch zahlreiche Stunden überdauern und mit etwas Glück sogar lebenslange Alltagstauglichkeit erlangen. Klar dürfte sein, dass sich vor allem Szenen, in denen Bier vorkommt, großer Beliebtheit erfreuen. So war auch die heutige Konferenz ein großer Erfolg – nicht zuletzt aufgrund des im Film vorhandenen Dosenbieres. Ein ausgefeilter Schachzug der Filmemacher. Ich jedenfalls bin zufrieden. Auch weil es ein Spruch auf meine Gedächtnispinwand der endlosen Ewigkeit geschafft hat. Daumen hoch.

Nach diesem Ausflug in die Welt von Funk und Fernsehen noch eine Randnotiz zum Thema Sporcht: Trotz meiner zurückgefahrenen Handballaktivität war dieses Jahr bereits jetzt ein Erfolg in Sachen Leibesertüchtigung. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit ist es uns, einigen ausgewählten Mitgliedern der Uriusarmy, gelungen, dass Taunus-Double zu holen. Nachdem wir schon vor zwei Wochen beim Bembel-Cup abgeräumt hatten, war auch am vergangenen Wochenende beim Fan&Friends-Day kein Kraut gegen uns gewachsen. In einem glorreichen Finale holten wir uns den Pokal, der uns rein objektiv gesehen, schon letztes Jahr zugestanden hätte. Dementsprechend haben einige wenige Personen in diesem Jahr die Möglichkeit, das goldene Buch der Stadt Usingen zu gewinnen, indem sie mit dem Flunkyballturnier am kommenden Wochenende das dritte Großereignis in diesem Jahr für sich entscheiden. Klare Favoriten für diesen Titel sind Thorti und der Hase, die als Vorjahressieger in das Flunky-Turnier starten. Aus Fairnessgründen muss man dazu sagen, dass beide nicht dem Gewinnerteam des letzten Jahres angehören, aber das sind Feinheiten, die in der Welt des Trinksports kein Gewicht haben. Hinten kackt die Ente, was mit ziemlicher Sicherheit Fakt ist.


Mark Wahlberg is wearing a hat

(11) Comments    Read More   
Posted on 25-08-2010
Filed Under (Aktionen, Games, Handball) by Urius

…hatte ich jetzt mal gar nicht, denn noch vor ein paar Minuten hab ich mit ihm Starcraft2 gespielt. Allerdings eine der schlechtesten Sessions, die wir seit dem Release hatten. Frei nach dem Motto “zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu” haben wir eben bestimmt 4 Spiele in Folge verloren. Wenn man das “Pech” durch Nervenschwäche und das “Glück” durch Skill ersetzt, wird der Satz übrigens direkt um einiges richtiger. Naja, aus Mangel an Erfolg eingestellt. Zumindest für heute (Nacht).

Eigentlich wollte ich aber noch kurz auf den Fan&Friends-Day eingehen, der ja am kommenden Samstag stattfindet. Im Prinzip ist es fast überflüssig, da alle Spieler und einige andere Personen schon eine Infomail bekommen haben, aber man kann ja nie wissen, wozu es gut ist. Beginn ist also um 10 Uhr. Wer unser erstes Spiel sehen will, muss dann auch wirklich da sein, wir machen nämlich das Eröffnungsspiel. Wie bereits in der Infomail verweise ich auch hier nochmal darauf, dass wir dieses Jahr die Möglichkeit haben, zum ersten Mal das Taunus-Double zu gewinnen, da wir ja am letzten Samstag bereits den Bembel-Cup der Eschbacher Fussis gewonnen habe. Ein gutes Vorzeichen also.


Es ist immer fast exe, egal wie schnell.

(0) Comments    Read More   
Posted on 12-07-2010
Filed Under (Aktionen, Handball) by Urius

Gemäß diesem Motto agiert die Uriusarmy ja schon seit geraumer Zeit, doch angesichts der kommenden Ereignisse wird es mal wieder Zeit, in Sachen Textil aufzurüsten. Auf vielfachen Wunsch habe ich daher Nachforschungen angestellt, die sich mit einer neuen, zusätzlichen Kluft beschäftigten. Vor allem das sportliche Großereignis dieses Jahres, der Fan&Friends-Day, hat dabei eine große Rolle gespielt. Die Frage lautet nun, ob für dieses Turnier und weitere, die ohne Frage folgen werden, ein Trikotsatz angeschafft werden soll. Ich hab da mal was rausgesucht und stelle das, was meiner Meinung nach in Frage kommt, zur Debatte bzw. zur Abstimmung. In diesem Post findet ihr die zur Wahl stehenden Möglichkeiten. Den Link zur Doodle-Umfrag, findet ihr am Ende des Beitrags. Hier also die Optionen:

Option E ist gar kein Trikot. Wenn jemand also meint, dass wir sowas nicht brauchen, muss er diese anklicken. So, abschließend noch der Link zur Umfrage. Viel Spass!

Edit: Wenn wir mit 15 Leuten bestellen, hat jeder ein Trikot + eine Hose und beide Teile sind inklusive Beflockung. Das würde dann pro Person so ca. 23 Euro kosten. Das mal noch als Zusatz…


Hat der Benni keinen Hut an, sieht er aus wie’n Orang-Utan

(19) Comments    Read More   
Posted on 27-05-2010
Filed Under (Aktionen, Handball) by Urius

Das war sein letztes Wort…und so unwahrscheinlich ist das nicht, wenn man bedenkt, wer morgen alles mit nach Österreich fährt. Atze, Hase, Mörser, Carlos, Batman und so weiter und so fort. Es könnte also durchaus ein anstrengendes Wochenende werden, aber wir haben es uns ja selbst ausgesucht. Da ich auch schon wieder relativ knapp dran bin, was die Zeit angeht, werde ich hier jetzt gar nicht lang rummachen, sondern nur noch auf ein wichtiges Ereignis im August hinweisen. Am 28.& 29. August findet der Fan&Friends-Day statt. Ich werde unser Team nach meiner Rückkunft anmelden und wäre daher sehr erfreut, wenn alle Armisten, die an diesem Termin Zeit haben und spielen wollen, einen kleinen Kommentar hinterlassen würden. Okay, dann bis nächste Woche!


Ein Blick in den Spiegel ist ja immer auch eine soziale Frage.

(8) Comments    Read More   
Posted on 27-09-2009
Filed Under (Diverses, Handball, Recently Watched) by Urius

…zumindest was das Essen angeht. Ich habe nämlich heute tatsächlich an der McDonalds-Frühstücksaktion teilgenommen und mir mit dem im Internet erhältlichen Coupon ein kostenloses Frühstücksitem + O-Saft gesichert. Zwar war der Andrang relativ groß, aber da ich es ja nicht weit bis zum goldenen M habe, konnte ich die Wartezeit dann doch problemlos verschmerzen.

Danach war ich dann erstmal lecker im Wahllokal, wo es leider keine Schnittchen gab und bin im Anschluss direkt in die Halle gefahren, um mit dem Atze den Thekendienst zu verrichten. Der Dienst hat zwar übelst genervt, aber dafür gab es auch hier Essen for free und ich konnte mir sogar noch Schnitzel einpacken! Wahnsinn.

Und jetzt hab ich mir grade zum ersten Mal Star Wars Episode III angeschaut. Ich hab also bisher quasi immer null Plan gehabt, wie das jetzt eigentlich zum diesem fiesen Vader kam und jetzt bin ich doch etwas schockiert ob der Brutalität mit der dem ehemals guten Mann die südlichen Extremitäten abgesäbelt wurden. Da wäre ich auch sauer – spätere Gründung eines Schreckensimperiums nicht ausgeschlossen. Leider bin ich erst verspätet in den Film eingestiegen und Episode II hab ich ja auch noch nich gesehen (glaub ich). Also im Endeffekt muss ich nochmal alle Filme schauen, weil mir der Mr. MyCorner grade vor Augen führt, dass ich keine Ahnung von der Materie habe…Aber das war mir eigentlich schon immer klar.


I mean, Luke gets his hand cut off, finds out Vader’s his father, Han gets frozen and taken away by Boba Fett, it ends on such a down note…

(2) Comments    Read More   
Posted on 26-09-2009
Filed Under (Games, Handball) by Urius

Sowas ähnliches könnte jemand gesagt haben, der mich grade auf dem Weg nach Hause erlebt hat. Da ich nach dem Spiel gegen Münster erst um kurz vor 22 Uhr in Anspach ankam, musste ich noch für mich eingekaufte Einkäufe abholen und danach auf schnellstem Weg nach Hause um a) dieses Update noch vor 24 Uhr zu verfassen und b) um noch etwas ALU bei S&F zu verbraten. Beides hab ich geschafft, nur letzteres klappt leider nicht mehr vollständig, weshalb ich heute quasi Erfahrungsverlust mache…

Für morgen ist auch direkt wieder einiges geplant, da man ja zur Wahl gehen muss und ich mich darüber hinaus auch noch zu einem Hallendienst mit dem Atze habe breitschlagen lassen. Eigentlich habe ich mich ohne jegliche Gegenwehr dazu bereiterklärt aber allein schon der jeweils erste Teil der beiden Wörter zeigt ja, dass sie nicht so weit auseinanderliegen können. “Breit”, “bereit” – kaum ein Unterschied eigentlich, das ungeschulte Auge würde vermutlich keinen bemerken, also Fazit: Druff geschisse! Bin raus, is ja gleich schon 12, wa?!


Because you’ll never feel successful until all of your friends fail

(0) Comments    Read More   
Posted on 24-09-2009
Filed Under (Diverses, Handball) by Urius

…und mach ‘nen Zeitnehmerkurs und dann ist der derartig unspektakulär, dass mich selbst die betrunkenen Mitteilnehmer kaum erheitern können. Ich finde überhaupt, dass man vor dem Zeitnehmerkurs erstmal einen Zeitnehmerkurs machen sollte, in dem man lernt, wie man sich für den Zeitnehmerkurs Zeit nimmt. Das könnte man dann ewig so weiter machen, bis der gesamte Spielbetrieb durch einen Mangel an Zeitnehmern zum Erliegen kommt. Wär auf jeden Fall mal spektakulär.

Ansonsten ging heute echt nicht viel, mal abgesehen davon, dass ich von der Arbeit angerufen wurde und jetzt doch morgen worken muss. Lousy! Wenigstens kann ich dann morgen während der Bahnfahrt weiter im “Briganten” lesen, den der Oli ja schon bei sich erwähnt hat, weshalb ich hier mal darauf verzichtet habe, obwohl die Story vom Buch auf Reisen echt ziemlich geil ist.

Übrigens: Wer morgen früh im richtigen Schwimmbad schwimmen geht, der kann den Atze und mich treffen. Viel Erfolg!


Beim Time-Out is 80% falsch!

(0) Comments    Read More