Posted on 24-02-2010

Es ist ja schon fast unglaublich, was zur Zeit für musikbezogene News an Land gespült werden. Erst der neue Murder by Death Song (siehe gestern) und dann auch noch das: Tim Barry haut bei einem seiner Konzerte einen Typen zu Klump und The Hold Steady bringen ein neues Album raus. Okay, zweiteres is auf jeden Fall positiver und auch deutlich wichtiger, obwohl ich ja irgendwie Angst habe, dass der Ausstieg von Franz Nicolay negative Folgen auf die neue Platte haben könnte. Aber wie sagt schon das Vorgängeralbum: “Stay Positive”. Also werd ich’s damit mal versuchen.

Ich hab vorhin übrigens meinen neuen Plattenspieler abgeholt und muss jetzt nur noch den Platz schaffen, um ihn auch tatsächlich betreiben zu können. Getestet und für gut befunden habe ich ihn jedenfalls schon. Abgesehen davon sehe ich mich mal wieder außer Stande, irgendwelche weitreichenderen Rückblicke in Angriff zu nehmen. Obwohl ich in den letzten drei Wochen in Holland, Berlin und Köln war und es eigentlich genug Stoff gäbe, um hier einen Bestseller zu fabrizieren, greift natürlich mal wieder das alte Phänomen. Wenn was los ist, leidet der Blog. Eigentlich echt ärgerlich, aber auch mal wieder faszinierend, dass ich nach über 7 Jahren immer noch den gleichen Scheiß feststelle. Nicht umsonst werde ich, wenn auch nur sehr selten, Dr. Obvious genannt.

Naja, ihr werdet jetzt einfach unglaublich viele Kommentare abgeben, die mich derart motivieren, dass ich in nächster Zeit unfassbar oft update 😉


And I feel safer in the eye of a storm

(4) Comments    Read More   
Posted on 23-02-2010
Filed Under (Musik) by Urius

…like a murder of crows. Das is mir zum folgenden Thema direkt eingefallen, auch wenn es sich eigentlich eher um einen Schwarm Elstern handelt. Schon vor ein paar Tagen hatte ich mitbekommen, dass Murder By Death einen Song ihres neuen Albums “Good Morning, Magpie” zum Stream bereitstellen, aber erst heute kam ich dazu, ihn mir anzuhören. Bereits vor einiger Zeit hatte Adam Turla angekündigt, dass das Album, welches übrigens am 6. April erscheint, etwas positiver sein soll als die bisherigen. Das ist erstmal weder schlecht noch gut. Nicht dass die vorherigen Alben mehr positivity gebraucht hätten, aber warum eigentlich nicht mal was anderes machen. Von einer derart guten Band erwarte ich da zumindest keine Enttäuschung. Und der erste Song “Foxglove” geht bei mir direkt runter wie Öl. Etwas fröhlicher als gewohnt, aber trotzdem super. Da auch Vinylcollective schon reagiert und eine Pre-Order eingestellt hat, bleibt mir in Anbetracht der Tatsache, dass ich alle MbD-Alben in CD und Vinyl-Version besitze natürlich nichts anderes übrig, als mir auch hier das vermutlich wiedermal opulent gestaltete Vinyl zu sichern. Wird sofort erledigt! Alles andere verblasst da jetzt erstmal kurzzeitig, daher also keine News über irgendwas anderes 😉


You’re not punk and I’m telling everyone!

(5) Comments    Read More